Nachhaltige Entwicklung

Ein Zehnpunkteprogramm

Im Jahr 2007 hat Manotel ein Programm zur nachhaltigen Entwicklung angekündigt. Aktiv und konkret integriert die Gruppe die drei Säulen Wirtschaftlichkeit, soziale Verantwortung und Schutz der Umwelt im Tagesgeschäft.

Hierzu verpflichtet sich Manotel zur Einhaltung von zehn Maßnahmen auf vier Achsen:

  • Kunden: Sicherheit, Mobilität und Informationen
  • Personalwesen: persönliche Entwicklung, Förderung und gleicher Anteil an Frauen und Männer
  • Achse Technik und Energie: Verfolgung der Verbrauchsverhältniszahlen, Investition in Hochleistungsisolierung (Verglasung, Verkleidung der Gebäude mit Solarpanelen, Programm zur Verringerung des verwendeten Wassers, Anwesenheitsdetektoren, kalte Decken, Strom sparende Glühbirnen ...). Optimierung der Reinigungstechniken
  • Achse respektvolle Bewirtschaftung: sortieren und rezyklieren von Abfällen.

Dank den „grünen“ Einsparungen, vor allem dank dem Verhalten der sensibilisierten Gäste beim täglichen Verbrauch von Badetüchern, konnte Manotel in 4 Jahren mehr als CHF 90'000.- an den WWF International überweisen. So konnten 19 Studenten im Rahmen des Programms „Explore“ ein Praktikum machen. Diese Ausbildung ermöglicht es diesen jungen Menschen, mit der Realität bezüglich des Schutzes der Umwelt konfrontiert zu werden.

Für all diese Aktionen erhielt die Manotel Gruppe 2008 den Preis für nachhaltige Entwicklung des Kantons Genf, den Schweizer Ethik-Preis und wurde für die Internationalen Hospitality Awards in Paris nominiert.

Logo Engagement Développement Durable
Lade...
0/7
X
X